Über mich

Geboren 1972, lebe ich in Köln und leite das Zentrale Archiv einer Klinik.

Meine Liebe zur Fantastik, und hier im besonderen zur Science-Fiction begründet sich wohl aus einem Kinobesuch im Alter von sechs Jahren: es lief „Krieg der Sterne“. Ich wäre am liebsten im Kino geblieben, mein Vater musste mich aus dem Sessel ziehen. Seitdem bin ich der phantastischen Literatur, insbesondere der Science-Fiction verfallen. Ich las als Junge natürlich „Perry Rhodan“, aber auch die „Commander Perkins“-Jugendbücher und verpasste keine Folge von „Raumschiff Enterprise“. Überhaupt war ich ein williger Leser von actionreichen Geschichten und so fand ich mich gern in der Welt der Geisterjäger John Sinclair und Dorian Hunter wider. Doch schnell war mir das Lesen nicht genug, und ich erfand eigene Geschichten. Ich erschuf das »Trickser«-Universum und hatte das Glück, zwei Romane beim ubooks-Verlag unterzubringen. Diese sind jetzt als Sammelband bei neobooks erschienen.

Aber neben der SF finde ich es spannend, mir zu überlegen, wie fantastische Wesen und Magie in unsere alltägliche Welt finden könnten – und was sie auslösen würden. So ersann ich die Parallelwelt der »Brücken«. Aber auch Nathaniel, einen Werwolf dessen Auftrag es ist, seine Sippe zu schützen. Auch wenn man oft hört, zu diesem Thema sei in den letzten Jahren schon alles gesagt worden, kann ich nur erwidern: Nicht von mir.

Ein besonderes Projekt war die Realisierung eines Hörbuchs, basierend auf einer Kurzgeschichte mit Nathaniel. »Grund der Furcht« könnt ihr hier hören.

Auch wenn ich Technik und Magie spannend finde, so sind für mich die Charaktere doch das Wichtigste – und das Schwerste an einer Geschichte. Nur wenn der Leser sich mit ihnen identifizieren kann und sie gerne auf ihrem Weg begleitet, ist eine Geschichte gelungen. Das zu beurteilen steht mir nicht an, und ich hoffe ihr nehmt euch die Zeit, euch auf dieser Seite einen kurzen Eindruck zu verschaffen.